Kirchen - stille Plätze der Besinnung

Altes Kreuz bei Lydum
Alter Grabstein bei Lydum

Wenn Sie bei uns auf der höchsten Düne Dänemarks stehen, werden Sie erstaunt sein über die Kirchen, die sichtbar werden. Sie können sie kaum im Wolkenmeer zählen und wenn die Sicht es erlaubt, sind es nicht alle, die in unserer Region einladen.

Ein Besuch lohnt sich immer, es sind stille Plätze der Besinnung aber auch der Kunst und einige dieser Gotteshäuser besitzen Schätze von einmaliger Schönheit und Seltenheit. Kirchen können Geschichte schreiben - da das Wort Gottes schon lange gesprochen wird.

Unsere romanische Dorfkirche in Lydum, stammt aus der Zeit um 1200. Das Altarbild mit dem Vaterunser und den Abendmahlsworten aus dem Jahre 1581 ist eine Seltenheit und wurde vom Gutsherrn des Gutes Lydumgård gespendet. Von drei Grabkammern ist eine zugänglich und auf dem Friedhof findet man alte interessante Grabsteine u.a. drei Bauerngrabsteine.
Lesen Sie hier mehr über die Kirche von Lydum.

Kirchenfenster Friedhof Grabstein
Musikdarbietung in der Kirche Kirche